Tivoli-Garage

mit Fußballplatz

Studie 2009, Stadt Innsbruck

Daten zum Entwurf

Angewandte Norm: „Empfehlungen für Anlagen des ruhenden Verkehrs EAR 05“ (2005) von der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (Köln).

Rampenbreite min=3,50 m pro Fahrspur
Neigung max=15%
Mindestradius Fahrzeugachse =7,0m
Fahrgasse 6,0m Breite
Parkplätze 5×2,5m (Behinderten 3,5m)
Fußballplatz: 68 x 105 m, EU-Norm, gleiche Größe wie das Stadion

Garage:
Maximalvariante an Tiegaragenplätzen bei eingeschossiger Nutzung ermittelt:
495 Stellplätze, zweigeschossig ca. 900 Stellplätze,
davon 18 Behindertengerecht (bei 2-geschossigkeit natürlich weitere 18 möglich)
Hauptgarage: 437 Stellplätze
ÖSV-Garage:   58 Stellplätze
Mit Kassen- und Aufsichtsbereich TG, 2 Aufzüge, WC-Bereich.
Unterteilt in 7 Brandabschnitte mit zugehörigen Ausgängen.
Ein- und Ausfahrt: „Südring“ Olympiastraße
Natürlich Belichtet und Betlüftet, farbig gestaltet, direkter Zugang zum Grünzug.
Das Gelände steigt von Norden Richtung Süden ca. 2 Meter an – Das Niveau des darüberliegenden Fußballplatzes könnte dazwischen liegen.

EG: Fußballplatz 70 / 112 Meter Gesamtgröße
Zufahrt zum Vorplatz zentral weiterhin gegeben (Feuerwehr, zusätzliche Stellplätze, Veranstaltungen)


Back
http://i-unit.at/">i-unit Architekten ZT GmbH
%d Bloggern gefällt das: