public

Hang over

exhibition of design projects (beginners),wintersemester 2010/11 Institute for urban design, faculty for architecture, Innsbruck spatial developmentDI Dr. V. Miklautz

Hang over

exhibition of design projects (beginners),wintersemester 2010/11 Institute for urban design, faculty for architecture, Innsbruck spatial developmentDI Dr. V. Miklautz

Kletterhalle Zirl

Kletterhalle Zirl, TirolStudie 2010

Kletterhalle Zirl

Kletterhalle Zirl, TirolStudie 2010

AZW Innsbruck

Wettbewerb Revitalisierung AZW Innsbruck 2010

AZW Innsbruck

Wettbewerb Revitalisierung AZW Innsbruck 2010

Patscherkofel

„Stratosphere“ Giant View Bergstation Patscherkofel Innsbruck competition 2006, creditWettbewerb 2006, Ankauf STRATOSPHERE GIANT VIEW PATSCHERKOFEL Die Zeichen der Zeit verlangen eine Neuordnung. Der Mensch sucht in unserer gefühlskalten und übertechnisierten Welt nach emotionalen Erlebnissen in der Architektur und in der

Patscherkofel

„Stratosphere“ Giant View Bergstation Patscherkofel Innsbruck competition 2006, creditWettbewerb 2006, Ankauf STRATOSPHERE GIANT VIEW PATSCHERKOFEL Die Zeichen der Zeit verlangen eine Neuordnung. Der Mensch sucht in unserer gefühlskalten und übertechnisierten Welt nach emotionalen Erlebnissen in der Architektur und in der

Tivoli-Garage

mit Fußballplatz Studie 2009, Stadt Innsbruck Daten zum Entwurf Angewandte Norm: „Empfehlungen für Anlagen des ruhenden Verkehrs EAR 05“ (2005) von der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (Köln). Rampenbreite min=3,50 m pro Fahrspur Neigung max=15% Mindestradius Fahrzeugachse =7,0m Fahrgasse 6,0m

Tivoli-Garage

mit Fußballplatz Studie 2009, Stadt Innsbruck Daten zum Entwurf Angewandte Norm: „Empfehlungen für Anlagen des ruhenden Verkehrs EAR 05“ (2005) von der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (Köln). Rampenbreite min=3,50 m pro Fahrspur Neigung max=15% Mindestradius Fahrzeugachse =7,0m Fahrgasse 6,0m

genius loci

Architekturtage 2007: aut Innsbruck Mein Genius Loci ist der Mensch Das Gebäude Mensch – form follows movement * Der Mensch. Seine Bewegungen, seine Handlungen formen den architektonischen Raum. Seine Meisterschaft und sein Unvermögen zeigen sich im Gebauten. Der Architekt muss

genius loci

Architekturtage 2007: aut Innsbruck Mein Genius Loci ist der Mensch Das Gebäude Mensch – form follows movement * Der Mensch. Seine Bewegungen, seine Handlungen formen den architektonischen Raum. Seine Meisterschaft und sein Unvermögen zeigen sich im Gebauten. Der Architekt muss

Fallbichllift

Schareck Heiligenblut, Kärnten study 2006

Fallbichllift

Schareck Heiligenblut, Kärnten study 2006

Congress Innsbruck

Congress Innsbruck, new entrance hallNeue Eingangshalle competition 2006, 2nd priceWettbewerb 2006, 2. Preis building sum 1,5 Mio €

Congress Innsbruck

Congress Innsbruck, new entrance hallNeue Eingangshalle competition 2006, 2nd priceWettbewerb 2006, 2. Preis building sum 1,5 Mio €

Regionalbahnkonzept

Innsbruck regional trail concept study 2005

Regionalbahnkonzept

Innsbruck regional trail concept study 2005

concerthall stavanger

competition 2004

concerthall stavanger

competition 2004